Schwarzbeer-Muffins

Zum Glück hat der Hagel vorige Woche nicht alle Schwarzbeeren zerstört, so konnte ich doch noch etliche Muffins backen.

Am Wochenende hatte ich ja lieben Besuch und ein tolles Buch der steirischen Autorin Margareta Maurer bekommen und da musste ich natürlich gleich ein neues Rezept ausprobieren. Das Buch heisst zwar „Minigugelhupf“ – aber ich hab mal umdisponiert und Muffinsförmchen genommen.

Zutaten für 1 Backform Muffins:

28 EL Öl, 200 g Rohrzucker, 1 Pkg. Bourbonvanillezucker, 3 große Eier, 120 g Mehl, 120 g Speisestärke (davon hab ich 40 % mit Lupinenmehl ersetzt) 1/2 Pkg. Backpulver. Schwarzbeeren nach Geschmack

Zubereitung:

Das Öl mit dem Zucker und den Eiern verrühren. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver vermischen, sieben. Dieses Gemisch mit dem Vanillezucker unter die Masse einrühren, danach die Schwarzbeeren vorsichtig unterheben. Backrohr vorheizen. Gleichmäßig in den Förmchen verteilen. Bei 170° ca. 15-20 min. backen (Stäbchenprobe machen). Mit Staubzucker bestreuen und genießen.

schw.muffins2

Pancakes mit Schwarzbeeren

Das Lieblingsfrühstück meiner Tochter – heute mal mit Schwarzbeeren (Heidelbeeren)

Zutaten:

70 g Mehl, 1 EL Vollrohrzucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 2 Eier, 50 ml Milch, 50 ml Schlagobers, eine Handvoll Schwarzbeeren (oder andere Beeren), etwas Butter, Staubzucker

Zubereitung:

Alle Zutaten gut vermischen und ca. 1/2 Std. quellen lassen. Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen und den Pancakes-Teig in kleinen Kreisen in die Pfanne geben und ein paar Schwarzbeeren darübergeben. Auf beiden Seiten goldbraun backen. Mit Staubzucker bestreuen und anrichten. Sehr lecker schmeckt es mit Agavendicksaft !

???????????????????????????????