Zwetschkenkuchen

Ich habe soooo liebe Nachbarn – zuerst wurde ich mit einem Körberl Eierschwammerl beglückt – am Abend kam dann noch ein Küberl Zwetschken dazu ♥

Meist macht man ja immer das gleiche Rezept – diesmal ein Neuversuch – und es ist super gut gelungen. Fluffig und fruchtig zugleich!

zwetschkenkuchen2

Zutaten für 1 großes Backblech:

5 Eier, 150 g Zucker (ich habe mit Muskovadozucker gemischt), 1 Pkg. Bourbonvanille, 1 Prise Salz, 120 g Butter, 120 ml Milch (kann man natürlich mit Pflanzenmilch ersetzen – da ich nie Kuhmilch zuhause habe, habe ich eine Sahne/Wassermischung genommen), 300 g Mehl (wie immer 40 % davon mit Lupinenmehl ersetzt), 1/2 Pkg. Backpulver, entsteinte Zwetschken nach Gefühl.

Zubereitung:

Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz sehr gut schaumig rühren (mind. 7-8 min.) Die Milch schwach erwärmen und die Butter darin auflösen. Danach vorsichtig in die Eier-Zuckermischung einrühren. Mehl mit dem Backpulver versieben und langsam in den Teig unterheben. Die Zwetschken waschen entsteinen und in beliebiger Größe (z.B. Spalten) schneiden. Den Teig in die Form oder Backblech geben und die Früchte belegen. Im vorgeheizten Rohr bei 160 ° ca. 20-25 min. backen (Stäbchenprobe machen).

Gutes Gelingen!

zwetschkenkuchen4

Advertisements